Covid-19, Autokino und Ostern

Anders als gewohnt, habt Ihr längere Zeit nichts von uns gelesen hier, die sozialen Medien waren ebenfalls verhältnismäßig ruhig und wir sitzen, wie die meisten von euch auch, im Home-Office. Der Grund dafür ist recht offensichtlich. Covid-19 betrifft natürlich auch unser Sommerkino und aufgrund der ungewissen Lage momentan haben wir uns vorerst bedeckt gehalten.

Aus gegebenem Anlass möchten wir Euch aber ein paar Infos zur aktuellen Situation mitteilen.

Continue reading „Covid-19, Autokino und Ostern“

Dicke Überraschung bei 92. Oscars

In der Nacht auf den heutigen Montag, 10. Februar, fand im Dolby Theatre in Los Angeles die 92. Oscar-Verleihung statt. Es war ein Abend der Überraschungen und Sensationen. Foto: Elena Zaxarova

„Parasite“ aus Südkorea ist der sensationelle Gewinner des Abends. Die Kapitalismus-Parabel von Regisseur Bong Joon-ho wurde mit vier Oscars prämiert, bester fremdsprachiger Film, beste Regie, bester Film, bestes Originaldrehbuch!

Da war selbst Bong Joon-ho geplättet, als er so viele Gänge zur Bühne absolvieren musste: „Nach dem dritten Oscar habe ich gedacht, das war es, das ist wirklich mehr als genug!“ Joon-hos Film gewann gegen solche Schwergewichte wie Todd Philipps‘ „Joker“ , Martin Scorseses „The Irishman“, Sam Mendes‘ „1917“ oder Quentin Tarantinos „Once Upon A Time In Hollywood“ – was den Koreaner zu einer fast entschuldigenden Laudatio auf sein Idol Martin Scorsese motivierte. Motto: Dich zu schlagen, war niemals mein Ziel…

Continue reading „Dicke Überraschung bei 92. Oscars“

Sieger-Orakel: Verleihung 92. Oscars

Nominierte Oscars 2020
Unser Kino-Kolumnist Kai-Uwe Brinkmann hat sich die Nominierten der Oscars 2020 zur Brust genommen und ein wenig Orakel gespielt. Seine Favoriten hat er uns verraten und begründet. // Foto: Shutterstock

Nicht jeder hat Zeit und Stehvermögen, sich vom 9. auf den 10. Februar (also Montag gaaanz früh) die Nacht um die Ohren zu schlagen, um die Verleihung der „Oscars“ 2020 zu verfolgen. Es ist die Top-Glamour-Show der Welt, unerreicht die Promi-Dichte, riesengroß die Neugier, leider nach den Uhren in Los Angeles getaktet.

Trotzdem ist das Rätselraten, wer denn den Goldjungen mit nach Hause nimmt, ein beliebtes Gesellschaftsspiel,  nicht bloß bei Film-Verrückten. Unter Freunden kann man ja mal eine Prognose wagen, einen „todsicheren“ Tipp abgeben oder eine Wette eingehen.

Das machen wir heute auch. Wissend, dass sogenanntes „Expertentum“ gar nicht sonderlich hilfreich ist, selbst wenn man diverse Kandidaten im Kino gesehen hat. Gute Filme sind sowieso alle, die es in die Endauswahl schafften. Okay, Qualität liegt im Auge des Betrachters…

Continue reading „Sieger-Orakel: Verleihung 92. Oscars“

Unser cineastischer Ausblick

Ausblick auf das Kinojahr 2020

Ein Kinojahr geht zu Ende. Seine Hits und Flops werden bald Fernsehstoff sein, manche danach nur noch Geschichte, aber unser Blick geht nach vorn: Was wartet 2020 auf uns? Welche Sensationen werfen ihre Schatten voraus, auf welche Filme dürfen, sollten, müssen wir uns freuen?

Um euch nicht zu überfüttern, konzentrieren wir uns auf die großen  Schlachtschiffe, Blockbuster made in Hollywood, die jetzt oder bald schon angepriesen und angetrailert werden.

Ein Trend im neuen Kinojahr bleibt, er ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Bewährte Goldesel werden in Hollywood durchgefüttert und am Leben erhalten. Soll heißen: Fortsetzungen und Comic-Filme sind nicht auszurotten. Folgend einige Beispiele…

Continue reading „Unser cineastischer Ausblick“

Eure Zufriedenheit ist unser Erfolg

Abschied_PSD Bank Kino_Open Air
Die Spielzeit 2019 ist vorbei und wir blicken auf einen tollen Kinosommer mit erstklassigen Filmen, lauen Sommernächten und jeder Menge Spaß zurück. / Foto: Juliander Enßle

Vier Wochen liegen nun hinter uns seitdem das PSD Bank Kino 2019 seine Leinwand zum letzten Mal aufgeblasen hat.

Nach einigen Tagen des Abbaus, der Auswertung und bereits ersten Planungen für die Spielzeit 2020 wollen wir nun final mit dem diesjährigen Kinosommer abschließen… und dafür benötigen wir EUCH!

Wir wollen unser schönes Open-Air-Kino von Jahr zu Jahr optimieren, um Euch das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Dafür sind wir auf eure Meinungen, Wünsche und Kritik angewiesen.

Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Ihr euch etwas Zeit nehmt und unsere Zufriedenheitsumfrage durchgeht.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und bis zum nächsten #ausfluginskino 🙂

 

Oscars, BVB und ein fettes Danke

Das PSD Bank Kino in seiner vollen Pracht an einem wunderschönen Sommerabend! // Foto: Juliander Enssle
Das PSD Bank Kino in seiner vollen Pracht an einem wunderschönen Sommerabend! / Foto: Juliander Enßle

Das Wetter strahlt, die Sonne lacht und wir? Sind fertig. Aber strahlen tun wir trotzdem! Die letzte Woche des Open-Air-Kinos lässt uns mit einem ganz besonderen Gefühl zurück… Vorfreude aufs nächste Jahr!

Der Anfang vom Ende

Green Book – Eine besondere Freundschaft startete als Film am Montag mit einer fesselnden Geschichte und wirft uns zurück in das, noch nicht ganz so tolerante Jahr 1962, in dem das Betreten von einigen Restaurant und Unterkünften dunkelhäutigen Leuten noch nicht gestattet war. Schauspielkunst die einen Raum und Zeit vergessen lässt, nicht umsonst hat der Film drei Oscars gewonnen. Alle Achtung!

Continue reading „Oscars, BVB und ein fettes Danke“

Fußball, Bingo und große Gefühle

Die große, beleuchtete Leinwand des Kinos am Eröffnungsabend. Die Leinwand steht auf der Seebühne im Dortmunder Westfalenpark./ Bild: Daniel Sadrowski
Die große, beleuchtete Leinwand des Kinos am Eröffnungsabend. Die Leinwand steht auf der Seebühne im Dortmunder Westfalenpark. / Bild: Daniel Sadrowski

Die Sonne verabschiedet sich und hinterlässt nur noch Schleier am Himmel. Das Zeichen, sich langsam auf die Plätze zu begeben. Unser PSD Bank Kino hat begonnen und die erste Woche war bereits mit cineastischen Highlights, warmen Nächten und einer ganzen Menge Unterhaltung gefüllt…

Der perfekte Startschuss

Auch in diesem Jahr eröffneten wir das Kino wieder mit dem Dortmunder Filmklassiker Oh Fortuna. Ein Film voller Witz, Charme und Gesichtern, denen der ein oder andere auf Dortmunds Straßen eventuell schon mal begegnet sein könnte. Gedreht hier in Dortmund, weswegen uns viele der Schauspieler wieder im Kino besucht und sich unter das Publikum gemischt haben.

Continue reading „Fußball, Bingo und große Gefühle“

Filmdrehort Dortmund – Teil I

Dortmund: Dieses Dronenbild zeigt den schönen Westfalenpark von oben/ Foto: Lukas Naasz
Das Drohnenbild zeigt den schönen Westfalenpark von oben. Auch hier wurden schon Szenen für den ein oder anderen Film gedreht. Foto: Lukas Naasz

Welchen Pulsschlag, welchen Charakter, welche Art von Seele hat eine Stadt? Und was davon lässt sich im Medium Film transportieren? Nur ihre Architektur und Wahrzeichen oder auch ihr Menschenschlag, dessen Sprache und Eigenheiten?

Man kann nicht sagen, dass Dortmund so abfotografiert und tot-gefilmt ist wie etwa Berlin, wo in Dutzenden von Kinowerken irgendwann der Panoramablick mit dem Fernsehturm auftaucht. Dort ist die Filmerei längst Teil eines Hauptstadt-Marketings, das seit Jahrzehnten das Image der pulsierenden, hippen Party-Metropole in die Welt posaunt.

Aber welches Bild von Dortmund geht eigentlich in die Welt?

Schauen wir an dieser Stelle doch mal auf diverse Kinofilme (wohlgemerkt nicht auf Fernsehkost wie den „Tatort“ oder die WDR- Serie „Phoenixsee“), um herauszufinden, was Filmemacher an Dortmund bemerkenswert finden.

Schnell landet man beim Fußball und beim BVB, der Posten auf der Dortmunder Agenda, der den alten Dreiklang Stahl, Kohle, Bier abgelöst hat. Adolf Winkelmann hat mit 1993 mit „Nordkurve“ einen seiner schlechtesten Filme gemacht, eine komödiantisch gemeinte Krimi-Satire im Kicker-Milieu, die belegt, dass Winkelmann und sein Autor von Fußball keinen Schimmer haben…

Continue reading „Filmdrehort Dortmund – Teil I“

Lieblingsfilm – Corinna Hoffstädte

Name: Corinna Hoffstädte

Alter: 30 Jahre

Funktion: Sport-Influencerin

Lieblingsfilm: „Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?“

Begründung: Eine wunderschöne Liebesgeschichte – natürlich mit Happy End. Der Film greift alle Klischee-Beziehungstypen auf: die beste Freundin, die nie Glück mit Männern und ständig Liebeskummer hat, der Hauptdarsteller, der Aufreißer durch und durch ist, aber keine Frau an sich binden kann, es aber innerhalb einer Wette beweisen möchte und die Hauptdarstellerin, die genau weiß wie sie einen Mann um den Finger wickeln kann, um ihn dann (für eine von ihr geschriebene Kolumne) mit allen gängigen Klischees wieder los zu werden. Die beiden Hauptdarsteller hatten nie im Sinn sich wirklich ineinander zu verlieben, schlussendlich tuen sie es doch und stellen ihre Liebe über ihr eigentliches Vorhaben. Schön kitschig, aber auch so schön hoffnungsvoll, die Liebe gewinnt und auch die beste Freundin ist am Ende glücklich. 🙂