Elton John und die Fatboys

Fatboys in der Wim Gelhard Lounge
Unsere diesjährige Kooperation mit Fatboy und Wim Gelhard kam bei den Besuchern sehr gut an. / Foto: Daniel Sadrowski

Die Spielzeit 2019 neigt sich leider langsam dem Ende zu. Doch möchten wir uns von Euch nicht ohne großen Knall in die zweite Jahreshälfte verabschieden.

Daher gibt es am letzten Abend des diesjährigen PSD Bank Kinos gleich zwei Highlights für Euch. Bei dem Ersten handelt es sich um den Film, den wir an besagtem Abend zeigen werden.

Euer Wunschfilm auf der großen Leinwand

Dank Eurer regen Teilnahme an unserer Wunschfilm-Umfrage haben wir einen großartigen Film für den Abschluss. Die letzten Monate waren geprägt von erstklassigen musikalischen Filmen, wie A Star Is Born oder Bohemian Rhapsody. Letzterer flimmerte ebenfalls bei uns über die Leinwand.

Doch neben der Verfilmung des Lebens & Schaffens von Freddie Mercury gibt es dieses Jahr noch ein weiteres Biopic, das die magische Geschichte hinter einer musikalischen Legende erzählt – Rocketman.

„Elton John und die Fatboys“ weiterlesen

Outdoor, Kult und jede Menge Komik

Outdoor im Open Air Kino
Blick von den Zuschauerrängen über die kleine Moderationsbühne auf die große Leinwand auf der Seebühne. / Foto: Juliander Enßle

Die vierte Woche wartete erneut mit einem vielfältigen Programm auf. Vom Kultfilm über Live-Musik bis hin zum aktuellen Blockbuster war alles mit dabei. Was leider auch an einigen Tagen wieder mit dabei war… der Regen.

Direkt der erste Abend der Woche startete leider mit schlechtem Wetter – es regnete quasi in einem durch. Das machte das Arbeiten und Filmschauen etwas ungemütlich, passte letztendlich aber gut zum Thema.

Denn der Abend stand ganz im Zeichen von Outdoor, Reisen, Entdecken und der Musik. Ben und Jack waren live vor Ort und präsentierten Stücke ihrer atemberaubenden Reise, die sie in dem Film Blown Away – Music, Miles & Magic filmisch festgehalten haben.

„Outdoor, Kult und jede Menge Komik“ weiterlesen

POP UP KINOS 2019 – 3. Aufschlag

Dann lassen wir die Katze mal aus’m Sack… 😉

Wir freuen uns sehr, Euch heute die letzten Infos zu unseren beiden POP UP KINOS zu offenbaren. Ort und Datum waren Euch ja bereits bekannt, nun sollt Ihr natürlich auch noch den jeweiligen Film und das thematische Rahmenprogramm erfahren.

An zwei musikalischen Filmen ist in den letzten Monaten niemand vorbei gekommen – Nominierungen und Auszeichnungen bei den Oscars, Grammys und Golden Globes sowie erstklassige Rezensionen von Presse, Kritikern und Zuschauern haben Bohemian Rhapsody und A Star Is Born zu „Must-Watch-Movies“ werden lassen…

„POP UP KINOS 2019 – 3. Aufschlag“ weiterlesen

POP UP KINOS 2019 – 2. Aufschlag

Kalender raus und Rotstift gespitzt…

Die Termine für unsere beiden POP UP KINOS im Frühjahr 2019 stehen fest!

Den Auftakt macht unser musikalischer Abend mit Konzert, thematischem Film und weiteren Aktionen am Donnerstag, 23. Mai. Welche Location würde dafür besser passen als das Musiktheater Piano?!

Die zweite Ausgabe gestalten wir ganz unter dem Motto „Frühsommer-Abend“ und bereits unter freiem Himmel. Dazu laden wir am Donnerstag, 27. Juni, in die TYDE Studios im Dortmunder Hafen.

Auch dort wird es ein thematisch passendes Programm mit Aktionen, Musik, Drinks und natürlich einem Film geben.

Weitere Infos dazu folgen in den nächsten Tagen! 😉

 

Lieblingsfilm – Das Lumpenpack

Name: Jonas Meyer & Max Kennel

Alter: 30 / 27

Funktion: Musiker, Comedians, Poetry-Slammer

Lieblingsfilm: School of Rock

Begründung: Das Licht geht aus, Bodennebel füllt die Bühne, die Spannung im Publikum entlädt sich in vereinzelten Jubelrufen bevor der erste Powerchord die Stille zerschneidet. Was bleibt, ist Rock! Jack Black, eigentlich hängengebliebener Musiker, als tollpatschiger Lehrer vor einer Klasse spießiger Kinder mit reichen Eltern, denen er die Welt des Rock näher bringt, aus den Segelschuhen hilft und Polohemden gegen Bandshirts tauscht. Fuck the obere Mittelschicht. Sister Act mit weniger Gospel und gänzlich ohne Nonnen. Der Underdog gewinnt das Duell zwar nicht, aber die Herzen des Publikums. So auch unsere. Ein episches Gitarrenriff setzt ein. Man ballt die Fäuste ohne es zu merken.

 

Dortmund: Frauen. Filme. Festival.

Das Key Visual des Internationalen Frauenfilmfestivals 2019 (c) Desiree Palmen

Filme von Frauen, nicht nur für Frauen. Diese sichtbar zu machen und ihnen ein Podium zu geben, ist ein Ziel des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund / Köln, hervorgegangen aus der Fusion zweier Festivals in zwei Städten.

In der kommenden Woche (9. bis 14. April) startet das 36. Frauenfilmfestival, turnusgemäß in diesem Jahr in Dortmund angesiedelt, während eine Auswahl des Programms in der Domstadt zu sehen ist. Rund 120 Filme werden gezeigt, acht davon im Spielfilm-Wettbewerb.

Dazu gibt es Specials (etwa „Tricky Women“ mit Animations-Arbeiten), Sonderprogramme (auch für Schulklassen), Workshops, Diskussionen, Performances und Vorführungen im Stadtbild: Dabei steuern die Zuschauer mit dem Fahrrad Spielstätten im öffentlichen Raum an: „Shorts on Wheels“ (Donnerstag, 11.4., 20 Uhr, Start am Kino im U) bietet quasi Filme to Go, und das ohne Eintritt.

„Dortmund: Frauen. Filme. Festival.“ weiterlesen

Auftakt POP UP KINOS 2019

Neues Jahr, neuer Look, neue Themen, neue Spots …

Wir freuen uns sehr, Euch heute das neue Artwork und die ersten Infos zu unseren diesjährigen Pop Up Kinos präsentieren zu können.

Auch im Frühjahr 2019 verwandeln wir wieder untypische Locations in authentische Kinos. Jeweils für einen Abend laden wir Euch im Mai und Juni an besondere Orte ein und zeigen außergewöhnliche Filme in einem thematischen Gesamtkonzept.

Dabei haben wir uns für den Mai das Thema Musik ausgesucht und wollen zudem mit Euch bereits im Juni die Open-Air-Saison mit einem Frühsommer-Abend einleiten.

In den kommenden Wochen stellen wir Euch dann an dieser Stelle die genauen Örtlichkeiten, die konkreten Termine, das jeweilige Rahmenprogramm sowie die Filme vor.

Auf zwei außergewöhnliche Kino-Erlebnisse mit Sonne, Eis, Popcorn und Euch!

 

Lieblingsfilm – Johanna Stockschläder

Name: Johanna Stockschläder

Alter: 24

Funktion: Profihandballerin bei Borussia Dortmund

Lieblingsfilm: Wie ein einziger Tag

Begründung: Eine wunderbare Liebesgeschichte, die gleichzeitig romantisch, traurig und doch einfach nur schön anzuschauen ist. Ein wundervoller Ehemann, der durch das Vorlesen gemeinsamer Erinnerungen seine große Liebe für einen Moment zurück ins wahre Leben holt. Der Alzheimer seiner Frau bestimmt sein Leben, doch die Liebe zu ihr ist stärker als alles andere.  Liebe ist das größte Geschenk im Leben. Und dank dieser Liebe und der Unterstützung sieht man, was alles möglich ist. Auch ich wäre ohne die Liebe und Unterstützung meiner Familie, meines Freundes + Familie und Freunden nicht da, wo ich heute bin.

 

Gala mit deutlich politischen Tönen

In der gestrigen Nacht fand in Amerika die 91. Oscar-Verleihung statt. Neben einigen Überraschungen bei den Auszeichnungen stand die Gala im Fokus von Aufklärung und Bekenntnissen – für Vielfalt und Akzeptanz. Foto: Elena Zaxarova

Überraschung: „And the Oscar goes to – Green Book!“ Diesen Gewinner in der wichtigen Kategorie „Bester Film“ hatten die wenigsten auf dem Zettel, die Riege der Hollywood-Astrologen hatte sich im Vorfeld mehr oder minder auf „Roma“ als haushohen Favoriten geeinigt.

In der vergangenen Nacht flimmerte sie wieder über den Bildschirm, die Veranstaltung mit der größten Promi-Dichte des Planeten – die 91. Oscar-Verleihung, in diesem Jahr halb Glitzer-Gala und halb Kundgebung. Hollywood zeigte nämlich Flagge und zwar eine bunte: In Moderationen und Dankesworten wurden Lanzen gebrochen für die multikulturelle Gesellschaft, für Schwarze, Latinos, Migranten, für die Gleichheit  der Frauen und der Ethnien.

Schluss mit dem Rassismus, weg mit den Mauern in den Köpfen und an den Grenzen.  Friss das hier, Donald Trump! Die süffisanten Spitzen vieler Reden wurden zur Botschaft an einen Mann, den keiner namentlich erwähnte, der aber für alle das Feindbild liefert.

„Gala mit deutlich politischen Tönen“ weiterlesen