Fortsetzungen – Fluch und Segen

Foto einer Szene aus dem neuen Deadpool-Film – In Teil 2 formiert Deadpool ein Team aus Superhelden. Foto: Schlomberg

Je mehr in Hollywood die Filmbudgets durch die Decke gehen, desto größer das Risiko und der mögliche Abschreibungsverlust. Blockbuster-Etats von 150 Millionen Dollar und mehr (plus Werbung in Kostenhöhe europäischer Großproduktionen), sind keine Seltenheit in der Traumfabrik. Es steht viel auf dem Spiel. Auch wenn das Cross-Marketing mit DVD-Auswertung, Bezahlfernsehen etc. manches abpuffert: Sollte der Streifen im Kino floppen, können in der Führungsetage der Studios Köpfe rollen. Die Angst spielt immer mit bei Filmbossen, die sich zu verantworten haben gegenüber Anlegern und großen Mutterkonzernen.

Wo kaufmännisch gedacht wird, garantieren Spin-Offs, Sequels, Prequels eine gewisse Risikominimierung. Der Kinogänger bekommt mit der Fortsetzung eine vertraute Marke, Gesichter, Figuren, Sujets, die er kennt. Die Herausforderung für Drehbuchschreiber und Regisseure liegt eben darin, an Altes anzuknüpfen und gleichzeitig die Lust auf Neues zu befriedigen.

Beim PSD Bank Kino im Westfalenpark gibt es neben anderen Highlights auch Fortsetzungsfilme zu sehen, die den Spagat zwischen alt und neu gut gemeistert haben: „Avengers – Infinity War“, „Deadpool 2“, „Solo: A Star Wars Story“, „Ocean’s Eight“ und „Fack Ju Göhte 3“.

„Fortsetzungen – Fluch und Segen“ weiterlesen

Lieblingsfilm – Kim Swicinski

Name: Kim Swicinski

Alter: 23

Funktion: Projektmanagerin (Kino-Crew)

Lieblingsfilm: Like Crazy

Begründung: Der Film ist absolut Herz erwärmend, ehrlich und charmant. Ein Liebesfilm der sich zur Abwechslung mal nicht nach Hollywood anfühlt. Ohne gekünsteltes Happy End und mit einem Funken Realität berührt er mich jedes Mal aufs Neue. Die beiden Hauptprotagonisten sind super authentisch und obwohl ich fast alle Szenen mitsprechen kann, kann ich den Film nicht oft genug schauen.

 

Lieblingsfilm – Jana Hartmann

Name: Jana Hartmann

Alter: 37

Funktion: Ex-Profisportlerin und Inhaberin upletics GmbH

Lieblingsfilm: Unbroken

Begründung: Das Buch „Unbeugsam“ von Laura Hillenbrands hatte mich, nach Empfehlung einer amerikanischen Mittelstreckenläuferin, in den Bann gezogen. Als dann die Verfilmung dieses Dramas auf den Markt kam, musste ich diese natürlich sehen. Zwar wurden einige Begebenheiten ausgelassen oder etwas anders verfilmt als im Buch, aber trotzdem ein Film, den man unbedingt sehen sollte – und der mich stets motiviert hat, nie aufzugeben.

 

POP UP KINO III – Ein Rückblick

Für einen Abend hat sich das LUUPS im Dortmunder Kreuzviertel zu einem Pop Up Kino verwandelt – zu unserem Letzten vor dem großen Open-Air-Kino im Sommer.

Vergangenen Donnerstag haben wir letztmalig vor unserem großen Sommer-Kino an der Seebühne im Westfalenpark zu einem Pop Up Kino-Abend ins LUUPS eingeladen.

Das Interesse der  „Mädels“ für diesen besonderen Kino-Abend, den wir in Kooperation mit Zwillingsnaht veranstalten haben, war groß – bereits im Vorfeld war die Veranstaltung ausverkauft. Dafür auch an dieser Stelle nochmal VIELEN DANK! 🙂

„POP UP KINO III – Ein Rückblick“ weiterlesen

Lieblingsfilm – Carla Marie Plesse

Name: Carla Marie Plesse

Alter: 25

Funktion: Projekt- und „Feelgood“-Managerin (Kino-Crew)

Lieblingsfilm: La La Land

Begründung: Ein wunderbarer quietsch bunter Film voller Musik und Tanz, hinreißenden Choreographien, glamourösen Kostümen und atemberaubenden Kulissen der damaligen Filmepoche. Mit dem charmanten Ryan Gosling und der schönen Emma Stone als zwei hoffnungslose Träumer ein Film in Top Besetzung. Der großartige Soundtrack im klassischen Musical-Flair rundet die Kombination aus altmodischem Kitsch und tiefgründigen Texten perfekt ab.

 

Lieblingsfilm – Zwillingsnaht

Name: Jana & Jil

Alter: 28

Funktion: Blogger

Lieblingsfilm: Into the Wild

Begründung: Wenn uns das Fernweh packt, ist „Into the Wild“ mit seiner wahren Story um Alexander Supertramp immer im DVD Regal bereit. Regisseur Sean Penn hat ein poetisches Werk geschaffen, dass mit einem umwerfenden Soundtrack mit Songs von Eddie Vedder uns mit der Frage zurück lässt, welchen Preis wir für ein Leben in totaler Freiheit bezahlen würden.